Was ist der Grundgedanke hinter dem Steinzeit-Kurier?

Gepostet am Aktualisiert am


Was ist der Grundgedanke hinter dem Steinzeit-Kurier?

404px-WPA_poster_Christopher_Marlowe_FaustusWer zum Teufel ist Cristopher Marlowe? Hat „William Shakespeare“ wirklich „Romeo und Julia“ und die anderen berühmten Werke verfasst, oder war es doch „Christopher Marlowe“. Der weltbekannte Regisseur von Schaustücken war niemals in Genua, also wie konnte er solche genauen Details verwenden. Hat es „Karl den Großen“ wirklich gegeben oder ist es eine erfundene Geschichte. Ja gab es denn eigentlich das Mittelalter in dieser Form, wie wir es kennen? Sind wir einer kompletten Täuschung erlegen? Hunderte Kriege wurden geführt, wo der Sieger die Geschichte schrieb. War die Bibel damals nur eine Roman-Sequenz, wie die Trilogie von „Herr der Ringe und Gutenberg der erste wahre Verleger“? Fragen die man sich stellen muss, denn all das Wissen, das auch unsere Moral und ethischen Bräuche bestimmt hängt davon ab. Es werden viele dabei Denken: „Warum müssen wir an der Vergangenheit rütteln, sollen wir alles widerrufen“?  Ja, das müssen wir, denn das sind wir unseren Nachkommen schuldig, in Anbetracht des erhobenen und mahnenden Fingers. Es wäre nicht einfach zu Verstehen, mit dem Hintergrund einer brutalen Leere, die danach in den Köpfen entstehen könnte. Aber um es schon vorwegzunehmen, so einfach und schnell geht das nicht. Es wird ein langwieriger und steiniger Prozess sein, denn es gibt mächtige Institutionen, die uns enorm viele Dinge vorenthalten. Mit dem Argument: „Besser ist es, wenn wir nicht alles wissen“, ist der Menschheit nicht geholfen. Mit der heutigen Technologie wird unsere Matrix immer schneller erweitert und alte Fundamente der Geschichte werden verworfen. Ihr könnt Euch von allen Zwängen selber befreien, indem Ihr an der Aufklärung, mit Kommentaren oder der Verbreitung dieser Webseite  mithelft. „Wir alle sind ein Teil der Geschichte“.

Zur Aufklärung von Christopher  Marlowe sei erwähnt: „Die Hinweise deuten darauf hin, das der englische Schriftsteller aus Gründen der Verfolgung, seine Werke über Shakespeares Namen veröffentlichen ließ. Es wurde von höchster Stelle sein Tod vorgetäuscht um den Fängen, der damals noch mächtigen katholischen Kirche zu entfliehen. Seine Schriften waren ihr zum Teil „moralisch aufgestossen„. Steinzeit-Kurier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s