Monat: Januar 2014

Das unsichtbare Leichentuch!

Gepostet am Aktualisiert am


Geo-Engineering, wie bitte? Giftige Aerosole und die Besteuerung des Himmels!

„Alles Gute kommt von oben“, was für ein dämlicher Spruch in anbetracht auf die chemischen giftigen Elemente, die tagtäglich durch Flugzeuge in der Atmosphäre als sogenannte „Chemtrails“ ausgestoßen werden.

Die inhaltliche Zusammensetzung wurde von einem Piloten an die Öffentlichkeit gebracht:

Aluminiumoxid
Bariumoxid
Bakterien wie Anthrax und Pneumonie (Pneumococcen?),  Acetylcholinchlorid
Schwermetalle wie Arsen, Gold, Blei, Quecksilber, Silber, Uran und Zink
E. Coli Salmonella, Thorium und viele andere Überraschungen aus dem Chemie-Baukasten!

Ohne jetzt in die chemisch-akademische Analyse zu gehen verweisen wir darauf, dass sich die Leser bitte selber über die körperliche Auswirkung dieser Elemente informieren sollten.

Somit kann man auch von Biological Trail bzw. Biotrails sprechen, da es sich hierbei um einen biologischen und chemischen Einsatz handelt

Sehen Sie nun ein kurzen Ausschnitt, aus „Kachelmann die Wetter-Hure“

http://youtu.be/U2FWU_Nx4Uc

Aber Herr Kachelmann, immer wieder diese bösen Verschwörer!

Viele Menschen glauben ihnen weil sie so ein Guter Mensch sind und den Heiligenschein über sich schweben haben!

Sie sagen es gibt so etwas nicht!!!!!!!!!!!!!!

Die Bundesregierung informiert über Chemtrails

<

p>Das Bundesministerium für Bildung und Forschung informiert seit dem 10.10.2011 auf ihrer Internetseite die Bevölkerung über das Climate Engineering, besser im Volksmund bekannt als „Chemical Trails“ bzw. „Chemtrails“.

Was jahrelang als Verschwörungstheorie und sogar als rechtsradikale Spinnerei abgetan wurde, entpuppt sich nun in den höchsten Etagen der Welt und Wirtschaftspolitik als sorgfältig vorbereiteter Schachzug gegen eine Klimakatastrophe, die es bis heute nur als Computer-Simulationen gibt.

Die Information in Bildform als PDF erhalten Sie direkt hier:
http://www.bmbf.de/pubRD/infographik_climate_engineering.pdf

Einen Bericht über Climate Engineering bzw. Chemtrails erhalten Sie auf dieser Webseite des BMBF: Bundesministerium für Bildung und Forschung http://www.bmbf.de/de/8493.php

Deswegen wird auch nur nach Klimawirkungen und Umweltrisiken gefragt und nicht nach Schäden für Menschen und Tiere. Nach offiziellen Angaben der Regierungen dient dieses Geo-Engineering dem Schutz der intensiven Sonneneinstrahlung um ein weiteres aufwärmen des Planeten durch das Co2 zu vermeiden. Diejenigen die über Gesetze oder Geldzuweisungen entscheiden berufen sich immer auf sogenannte wissenschaftliche Studien. Die Wissenschaft der westlichen Welt hat irgendwelche physikalische Grundsätze auf denen sie ihre Theorien aufbauen. Was ist wenn z. B. manche dieser Grundsätze falsch sind? Dann sind die nachfolgenden Schritte auch vollkommen Mist. Wie schon beim Steinzeit-Kurier erwähnt  wird zu 99 % die Wissenschaft von Geldinstituten finanziert und diese Geldinstitute versprechen sich von ihren Investitionen irgendwann eine Rendite in Form von neuen Patenten oder anderen Möglichkeiten Profit zu generieren. Patente oder Erfindungen von Wissenschaftlern die zur freien Verfügung der Menschheit entstehen, werden von Banken aufgekauft und verschwinden in der Schublade. (siehe Tesla, Schauberger usw.). Viele Studien, Gutachten oder andere statistischen Arbeiten sind niemals unabhängig, denn sie haben auch einen Auftraggeber, der beabsichtigt sein Geld weiterhin oder erst recht durch eine für ihn positive Studie zu verdienen. Wie kann die Geschäftsführung unserer Bundes-GmbH dann eine Co2 Steuer einführen wenn die Erderwärmung durch CO2 nicht bewiesen werden kann? Um den Profit willen, wurden seit Jahren illegal Steuer erhoben obwohl es sehr günstige Alternativen zur Energie oder Kraftstoffgewinnung gibt. Natürlich muss eine GmbH wie die der BRD, gewinnorientiert wirtschaften, sonst geht sie Pleite, oder? Nein nicht ganz, denn diese GmbH darf sich ohne Ende Verschulden und zwar bei Privat-Banken. (oder glauben hier einige das die EZB staatlich ist, nur von welchem Staat bitte?)

Obwohl es immer weniger unterbelichtete Systemtreue Bürgen gibt, die wirklich noch denken das ihr Schulwissen sie von der totalitären Sklaverei retten würde, gibt es auch immer noch viele Skeptiker die statt zu hinterfragen sich auf die Meinung sogenannter Experten der Massenmedien berufen. Jeder hat das Recht und die Freiheit über die Hintergründe nachzudenken. Nun sei erwähnt das unabhängige Wissenschaftler die CO2-Erwärmung als eine durchtriebene Lüge der Regierungen und der Industrie enttarnt haben. Haben Sie sich noch niemals die Frage gestellt, warum die sogenannten Sonnenstrahlen den Boden erwärmen aber nicht die Regionen, die im Prinzip näher an der Sonne liegen. Ist die Sonne überhaupt das was wir uns vorstellen?  Gibt es in der Sonne eine kalte Fusion?

Kennen Sie den Film eine unbequeme Wahrheit von Al Gore? In diesem Film wurden einerseits Fakten verschwiegen und andererseits so angepasst, dass sich der gewünschte Effekt einstellt:

Angst beim Volk zu erzeugen und Legitimation für die “Klima”-Politik zu erhalten, wie z.B. ständig neue und höhere Umweltsteuern, Ökosteuern, Mauterhöhungen, Dämmrichtlinien, Emissionsabgaben, Umweltsteuern, CO2-Zertifikatehandel…

Was ist “Klima” überhaupt?

Klima ist nichts anderes als ein willkürlich festgelegter statistischer Begriff für die Gesamtheit aller meteorologischen Vorgänge, also des Wetters, über einen Zeitraum von 30 Jahren. Alles, was auf das Wetter Einfluss hat, beeinflusst damit auch den daraus berechneten Wert des Klimas sowie umgekehrt, d.h. CO2 kann nur dann einen Einfluss auf das Klima ausüben, wenn es auch das Wetter beeinflussen kann.

Doch konnten Sie jemals beobachten, dass sich aufgrund irgendeines CO2-Ausstoßes das Wetter vorhersagbar verändert bzw. erwärmt hat? Dieser Nachweis konnte noch niemals erbracht werden. Es ist völlig unmöglich und eine CO2-basierte Klimaerwärmung ist daher nicht mehr und nicht weniger als eine der größten Lügen aller Zeiten.

http://youtu.be/OjuyIBiZKtI

http://youtu.be/4xep6MvyUT8

Masters of Puppets 2. Teil

Gepostet am Aktualisiert am


Die finanzielle Unterwerfung der Welt.

bank_of_london_nun1.jpg w=590&h=391[Bank of London]

Mayer Amschel Bauer besuchte die jüdische Intellektuellen-Schmiede in Worms, bevor er bei einem Großmeister des Finanzhauses „Oppenheim“ das Rüstzeug bekam. Diese wichtigen Informationen feilte er noch aus und begann sie seinen Söhnen einzuimpfen. 95% der damaligen Bevölkerung waren durch fehlende Bildung zu Dumm um die Versicherungsvertreter und Makler von damals zu durchschauen. Es gab ausschließlich diese Aschkenasen denen diese Geschäftemacherei im Blute lag. Eine neue Idee schwirrte durch Mayers Kopf und sie war revolutionär im Finanz-Sektor und der damaligen Zeit weit voraus. Vorausschauend und moralisch pervers sollte sie von den Gebrüdern zur Perfektion getrieben werden. Bis zu seinem Tode hatte der Vater nach der „jüdischen Enzyklopädie“ das bis dahin größte Vermögen eines Geldwechslers, ca. 200.000.000 in Pfund-Sterling angehäuft. Die Hauptfiliale ihres Bankenimperiums in Frankfurt, hieß „Mayer Amschel Rothschild & Söhne“ und sie war vernetzt mit den anderen Filialen, wie mit „N. M. Rothschild & Sons“, in London, „Rothschild-Freres“ unter Jakob in Paris, Einkauf in die Parish unter Salomon in Wien sowie mit der Gründung der „Siziliane Rothschild-Dependance“ unter Kalman in Neapel. Es wurde mit allem Geschäfte gemacht, mit dem Geld verdient werden konnte. Er gab vorher seinen Söhnen den Auftrag mit, die finanzpolitische Macht der Königshäuser Europas zu untergraben und den Markt der Geldwechsel zu kontrollieren. Der mittlere Sohn, Nathan Mayer Rothschild brachte es fertig innerhalb kürzester Zeit den europäischen Textilmarkt in Manchester unter seine Kontrolle zu bringen. Trotz des Kontinental-Einfuhrverbotes Napoleons, für britische Waren liefen die Handelsgeschäfte mit Frankfurt und den restlichen deutschen Fürstentümern auf Hochtouren. Und wieder spielten die außergewöhnlichen Privilegien der jüdischen Kaufleute eine bedeutende Rolle. Irgendwie schienen sie immun gegen Zölle und geregelte Handelsabkommen zu sein. Wie staatenlose Beduinen zogen sie umher und bestachen wie früher schon die Beamten ganz Europas um ihre Handels-Interessen zu waren. Sie wechselten auch oft ihre Namen um sich der jeweiligen Landessprache anzupassen.
In London jedoch, befand sich aber der größte Weltmarkt von Handels-Gütern überhaupt und dieser zog die Finanzwelt an, wie einen Magneten.

1800_rothschilds
[Amschel, Salomon, Nathan, Kalman und Jakob Rothschild]

Auch in Städten wie Bradford und Manchester waren ein beträchtlicher Teil der Textilindustrie, des Handels und des „Merchant Banking“ in den Händen deutsch-jüdischer Familien, allen voran den Rothschilds. (Chapman, Merchants and Bankers)

Manchester[Textilfabrik in Manchester um 1799]

Benjamin Disraeli, ehemaliger Premierminister von Britannien, schrieb ein Buch, in dem er die Rothschild-Familie beschrieb: „Nathan und seine Brüder waren die Herren und Meister des Geldmarktes der Welt, und natürlich deswegen auch Herr und Meister über alles andere! Sie hielten praktisch die Finanzen von Süditalien in ihren Händen, und Könige und Minister aus allen Ländern suchten ihren Rat und wurden geleitet durch ihre Vorschläge.“

220px-Nathan_Rothschild       UGSP00401_m
[Nathan Mayer Rothschild]                      [Benjamin Disraeli, britischer Premier]

Der Handel mit Staatsanleihen wurde zunehmens populärer und das ausgeklügelte Informationsnetz der Rothschilds funktionierte perfekt. Die Regierungen von Frankreich, Preußen, Österreich, Neapel, Belgien und Brasilien nahmen die Dienste des Bankhauses in Anspruch. Dabei fühlten sie sich nicht als Patrioten irgendeines Landes, sondern als die neue Schar einer schon währenden Verschwörung gegen die Christen und gegen den Adel. Ihr Vater hatte noch zu Lebzeiten Adam Weishaupt finanziell unterstützt um einen geheimen Bund aus dem Boden zu stampfen. In diesem Bund, sollte der Knotenpunkt von Wissenschaft, Finanz und Kunst zusammenfließen, wo die Eingeweihten mit eigens entwickelten Ritualen, ihr weiteres Vorgehen planen konnten. Der in Ingolstadt entstandene Illuminati-Orden wurde bald darauf in Bayern von den Offiziellen verfolgt und angeblich aufgelöst. Der Herr Knigge war ein berühmtes Mitglied dieser Sekte. Mehrere Quellen berichten, dass schon die Jakobiner die während der franz. Revolution ihr Unwesen trieben, aus Freimaurern und anderen Geheimbünden bestanden. Das lässt erahnen, dass dieses Wirrwarr aus Sekten und Logen bis heute noch anhält und bestätigt, dass genau diese Geheimeliten bestehend aus den klügsten Köpfen den Sturz der Monarchien einleiteten. Sie durften zwar weiterhin in Saus und Braus, existieren, nur mussten sie das Lenken und Denken den Strippenziehern überlassen.

170px-Adam_weishaupt              pyramid_manipulation
[Gründer der Illuminaten, rechte Seite: Pyramide der Manipulation]

Während der Hitze der ersten Revolution in Frankreich, erschienen zwei Werke, eines in England, von Professor Robinson aus Edinburgh, und das andere, das Voluminösere, in Frankreich, durch Abbe Barruel, mit dem gemeinsamen Ziel, zu zeigen, dass die Revolution und alle Schrecken im Anschluss daran die Auswirkungen einer Verschwörung waren, die vorsätzlich im Auftrag von Ungläubigen durch Geheimgesellschaften geplant und auf dem europäischen Kontinent durchgeführt wurde, mit dem Ziel alle Throne zu zerstören, alle Altäre zu stürzen und die etablierte Ordnung zu vernichten. Die Gesellschaft, der dieser Plan zugeschrieben wurde trug den Namen der Illuminati. (Auszug Prof. Robinson)

Der Wiener Kongress 1814-1815, war nichts anderes, als ein monatelang andauerndes Säbelrasseln im Vollrausch. Die Monarchen stritten sich um Gebietsansprüche, Bündnis-Kuppelei und Zukunftspläne, während im Hintergrund die eigentlichen Berater und Financiers die Fäden zogen.
Marschall Blücher (1742–1819) charakterisierte die Verhandlungen so:
„Der Kongress gleicht einem Jahrmarkt in einer kleinen Stadt, wo jeder sein Vieh hintreibt, es zu verkaufen und zu vertauschen“.

Europa_1815.svg
[Karte Europas nach dem Wiener Kongress 1815, rote Linie deutscher Bund]

Der größte Coup überhaupt gelang Nathan Mayer Rothschild im Jahre 1815. Seine Kunst den Reichtum zu vermehren sprach sich bis zum britischen Königshaus herum. Bald darauf wurde er beauftragt Wellingtons Truppen auf dem Festland zu finanzieren. Die Gebrüder Rothschild kauften Gold in großen Mengen auf, da Wellington nur mit Gold handeln konnte. Als Napoleon aus Elba kommend einen 2. Feldzug startete wuchs die Angst der Briten ihre Handelsmacht erneut zu verlieren. Wellington wurde mit samt seiner Armee von Spanien aus nach Belgien eingeschifft um dort die Truppen Napoleons aufzuhalten. Die Agenten der Rothschilds trugen alle Informationen und Budgets in Windeseile zusammen. Die preußische Armee unter Blücher rückte aus Nordosten Richtung Belgien vor.
„Ich wünschte es wäre Nacht und die Preußen kämen“ (Sir Wellington 1815).

Noch während den Kampfhandlungen von Waterloo, als abzusehen war das Napoleon unterliegen würde, zeigte sich das Netz der Rothschild-Agenten als enorm wichtig. Mehr als 24 Stunden vor eintreffen der offiziellen Nachricht über die Niederlage Napoleons in London wusste N. M. Rothschild davon. Er war mittlerweile der Guru der Londoner Börse und befahl einigen Agenten, seine britischen Staatsanleihen an die Bank of England zu verkaufen. Die anderen Börsianer dachten Rothschild hätte die Information einer Niederlage der Briten und verkauften in dem Glauben ihre gesamten Staatsanleihen. Der Kurs der Börse sank in den Keller, genau wie Nathan vorher spekuliert hatte. Nun schickte er seine Agenten erneut los, die nun billigen Anleihen wieder aufzukaufen. Als die Nachricht des Sieges von Wellington und Blücher endlich in London eintraf, stiegen die Kurse der Anleihen wieder nach oben und Rothschild machte dabei den bis damals größten bekannten Gewinn. In nur einem Tag erlang er die Kontrolle über die Finanzen des britischen Empire. Das selbe Spielchen machten die Rothschild-Brüder ein paar Jahre zuvor mit den französischen Staatsanleihen. Das europaweite Netz von Informationen der Rothschild-Agenten war das modernste Spionage-Netzwerk der Welt und sehr effektiv. Dazu waren die großen Zeitungen Europas in den Händen von gleichgesinnten Aschkenasen und die Meinungsmache tat ihr Übriges. Das Rothschild-Imperium wuchs unaufhörlich und junge gebildete Rekruten standen bereit, um als Agent oder Berater nach einer rothschildschen Ausbildung den Dienst für ihre Herren in der ganzen Welt aufzunehmen.

WATERLOO-2-
[Schlacht von Waterloo 1815]

Wikipedia-Auszug Bank of England: Indem ein Teil der Reserve auf die Aktionäre übertragen wurde, konnte 1816 das Kapital der Bank auf 14.553.000 Pfund erhöht werden. Gleichzeitig stiegen die Darlehen an den Staat auf einen Gesamtbetrag von 14.686.000 Pfund. Im Jahr 1844 hatte sie die alleinige Lizenz zum Gelddrucken und ab 1870 zur Zinsfestlegung.
All diese Acts und Lizenzen wurden damals schon von den Rothschild-Clan in London kontrolliert.

Im Süden hatte Kalman Rothschild es geschafft mit den selben Methoden, die finanzielle Kontrolle über Süditalien zu gewinnen. Die Macht der katholischen Kirche war schon während der napoleonischen Feldzüge erloschen, aber die heiligen Gebietsansprüche gehörten spätestens nach Gründung der „Republik Italien“ der Vergangenheit an. Wie immer hatten die Geheimbünde und natürlich das Imperium der Rothschilds im Hintergrund die Fäden gezogen. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Vermögen des Vatikans durch Marktmanipulierung fast völlig vernichtet. Nun war auch die geistliche Macht in den Händen der Rothschilds.

Rareearthoxides   landschaften16b
[Seltene Erden]                                 [Diamantenmine der Rothschilds]

Nun ging es darum die Ressourcen zu kontrollieren und Agenten für die Neue Welt in Amerika auszubilden. J. P. Morgan weilte während seiner Banker-Ausbildung in Deutschland (Göttingen) und auch in London. Über seinen Vater, der ein Bankgeschäft in der City of London führte, bekam er den Kontakt zu den Rothschilds, die schon in dieser Zeit das größte Vermögen der Welt besaßen. Man spricht von umgerechnet 5 Milliarden Dollar in allen möglichen Formen von Vermögen, die das Rothschild-Imperium besaß und das Mitte des 19. Jahrhunderts.
1858 ging John Pierpont Morgan nach New York um eine Bank zu Gründen. Niemand konnte schon damals einfach so eine Bank in der westlichen Welt Gründen ohne dafür eine Erlaubnis zu haben. Bleibt nun die Frage, ob die Rothschilds diese Lizenzen vergaben. Diese Frage kann unter Berücksichtigung der Fakten wer die Kontrolle über die Leitbank besitzt mit einem klaren „Ja“ beantwortet werden. Weitere Agenten, Berater und Verwalter der Rothschilds im Laufe der Jahre waren u. a. die Warburgs, die Schiffs, Loeb & Kuhn, die Harrimans, die Lazards, die Carnegies, die Lehmans und viele mehr. Cecil Rhodes zum Beispiel hatte den Auftrag Südafrika finanziell zu unterwerfen und sämtliche Diamant-Minen sowie andere Rohstoffe unter Kontrolle zu bringen. Gold, Silber, Quecksilber, seltene Erden, sämtliche Eisenbahn-Netze, sämtliche Infrastruktur, Häfen, den Suezkanal und viele wichtige Handelsplätze der Welt wurden nach und nach unter ihre Herrschaft gestellt. Sie finanzierten die damals noch mächtige Royal Navy sowie zwangsrekrutierte Armeen, um ihre illegalen Interessen durchzusetzen. Im 19. Jahrhundert fingierten sie die Opium-Kriege, den Krim-Krieg, den Amerikanischen Bürgerkrieg, den Burenkrieg, den Russisch-Japanischen Krieg, den Ersten Weltkrieg, und viele andere. In allen britischen Kolonien wurden Zentralbanken errichtet die von den Rothschilds bis heute kontrolliert werden, auch wenn diese Staaten wie Indien oder Australien offiziell wieder „Unabhängig“ sind. Aus ihren Agenten entwickelten sich die Geheimdienste und ihre entsandten Berater wurden in wichtige Gremien von Wirtschaft, Politik und Finanz eingeschleust.

Ihr ganzes Vermögen blieb auch generationsübergreifend in der Familie. Durch Kreuz-Hochzeiten innerhalb des Clans machten sie es vielen ehemaligen Monarchien gleich. Die Erbfolge durfte nicht von eingeheirateten Schwiegersöhnen fremder Familien unterbrochen werden, da immer die männlichen Nachkommen als Erbe eingesetzt wurden.
Diese Inzest-Gebahren dürften aber die finanziellen Strukturen nicht sonderlich beeinflusst haben. Ihre Macht war zu diesen Zeitpunkt unanfechtbar und alle verbliebenen Monarchen und eingesetzten Marionetten-Regierungen in den sogenannten Republiken standen Beifuß, wenn die neuen Pläne der Mächtigen vorgestellt wurden.
Selbst der steile kriminelle Aufstieg des späteren Öl-Magnaten John D. Rockefeller (Abstammung von Familie Roggenfeller aus Rheinland-Pfalz), wäre ohne die Erlaubnis und Unterstützung der Rothschilds nicht möglich gewesen.

Einige Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Literatur und Finanz wussten, wer die Mächtigen waren und versuchten ihren Einfluss zu brechen. Die meisten von ihnen bezahlten es mit dem Leben. Andere wurden denunziert und aus ihren Machtpositionen enthoben. Geschichtliche Zeitzeugen wurden verschwiegen und aus den Geschichtsbüchern gelöscht. Aber es gibt noch genügend Hinweise aus denen man die Tatsachen der Existenz dieser Rothschilds und ihrem Gefolge herausinterpretieren kann. Ein bekannter Präsident warnte die Welt vor diesen Tyrannen und er bezahlte es später mit seinem Leben.

Masters of Puppets 3. Teil demnächst auf unserer Seite.

Masters of Puppets 1. Teil

Gepostet am Aktualisiert am


Der geheime Thron hinter der Elite!

master_of_puppets_by_frogger1093-d5jkzlq
[„Gib mir die Kontrolle über die Finanzen eines Landes und mich interessiert nicht wer die Gesetze macht“, Nathan Mayer Rothschild 1777-1836]

Im Vorfeld dieser dreiteiligen Doku möchten wir vom Steinzeit-Kurier darauf hinweisen, dass wir keinen politischen Richtungen, weder Rassismus noch anderen Hetz-Ideologien unterworfen sind. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, mit unseren aufwendigen Recherchen etwas Licht in die verworene Geschichtsschreibung zu bringen. Es gibt genügend Hinweise auf manch verfälschte Tatsachen in der Vergangenheit und auch Wikipedia ist davon nicht ausgeschlossen. Viele sogenannte Historiker wurden seit jeher unter strengen Loyalitäts-Richtlinien ausgesucht um ihre Ansichten nach dem Willen der Geldgeber niederzuschreiben.

mindcontrol1

Die wahren Meister der Puppen sind mit Namen schon oft belegt worden, doch wer sind sie? Offiziell gibt es sehr wenige Informationen über sie. Diese geheimnisvolle Dynastie hatte seit ihrem kometenhaften Aufstieg, versucht die Spuren zu verwischen. Schon im späten 19. Jahrhundert befanden sich alle Nachrichtenagenturen, das Radio und selbst die ersten Kinos in ihren Händen. Später kamen Hollywood und das TV dazu. Auch die gesamten Druckereien und sämtliche Verlage wurden über Mittelsmänner und andere Gleichgesinnte im letzten Jahrhundert einverleibt. Durch getarnte Intrigen und ihrem ständig wachsenden Reichtum besaßen sie damit die wichtigsten Instrumente, um die ganze Welt nach ihrem Willen politisch und psychologisch zu Impfen. Geschickt verschleierten sie die Besitzverhältnisse mit einem riesigen undurchschaubaren Geflecht an Tochter-Firmen, Stiftungen und Kapitalgesellschaften. Man sagt das sie dazu ein unzähliges Vermögen angehäuft haben. Viele meinen das es heute mehr als die Hälfte des gesamten Weltvermögens beträgt. Die Aufmerksamkeit wurde seit diesen Zeiten immer auf andere Dinge gelenkt sodass man dachte ihre wahre Existenz wurde einfach erfunden. Unzählige Minen und Ölfelder, fast alle Zentralbanken der Welt, millionen Hektar an Land, das Weinmonopol und sämtliche Handels-Oasen unterliegen ihrer Macht. Sie erheben den Goldstandard und kontrollieren die Kurse. Schon oft wurden sie in Zitaten erwähnt oder waren die Begierde der unermesslichen Wut, mancher Volksgruppen. Doch wer sind diese Menschen, die in ihrem dynastischen Dasein über mehrer Generationen die Welt unter ihrem Scheffel hält?

nk_dracula_sil_cap_02

Um die damaligen Verhältnisse zu verstehen, muss man etliche Jahrhunderte in der Geschichte zurückgehen. Schon während des Römischen Reiches befanden sich der Geldwechsel und der florierende Handel in den Händen einiger weniger Aschkenase. Sie waren damals schon die am besten ausgebildete Gruppierung, die für diese Rubrik wie geschaffen zu sein schien. Im dunklen Mittelalter regierte die katholische Kirche und sie versuchte, dieser Ethnie zunehmens ihrer damals noch unsichtbaren Macht zu berauben. Die aschkenasischen Patrizier, waren überall in Europa verteilt und kommunizierten untereinander über das weitverbreitete Handelsnetz, was sie selber steuerten. Es lässt sich nur damit erklären, dass das Handelsrecht damals schon über allen anderen Gesetzen stand. (The Cannon Law) Sie wurden jedenfalls von kirchlichen Diskreten ausgenommen die nur für die christliche Bevölkerung gedacht war, denn eigentlich hatten sie ganz andere Privilegien. Als der schwarze Tod die Hälfte der europäischen Bevölkerung hinraffte, bezichtigte man sie, etliche Brunnen vergiftet zu haben. Von jeher stammt ein natürliches Misstrauen ihnen gegenüber und sie wurden häufig zu Opfern der aufgebrachten Bevölkerung. Man könnte auch davon sprechen, das der Vatikan ihnen feindlich gesinnt war, aber ihre finanziellen Dienste durchaus in Anspruch nahm. Kaiser oder Könige, Kurfürsten oder Prinzen, der gesamte europäische Adel umgab sich hinter den Kulissen, mit diesen hochgebildeten Beratern. Privat lebten sie nach ihrem Talmud und ihre Kinder besuchten nur ihre selbsterschaffenen Bildungseinrichtungen. Mittlerweile finanzierten sie Universitäten, die Kriegsmaschinerie und sämtliche kulturelle Zweige. Sie waren die Meister der Philosophie, der Rechtswissenschaften und bildeten, trotz ihrer Minderheit die intellektuelle Masse in Europa. Während der ärmeren christlichen Bevölkerung eine Wissensbildung verwehrt blieb, entwickelten sie sich immer weiter fort und wurden sogar die Berater des Hoch-Adels. Nun waren sie ihrem Ziel, ein geeintes kontrollierbares Geldsystem zu installieren einen großen Schritt näher gekommen.

5035bf1431228b3c48c9dbc3d2e28c1c6f22f302
[Gold, in welcher Form auch immer, die Begierde schlechthin.]

„Mir ist es egal, welche Marionette auf dem Thron von England sitzt und ein Imperium regiert, wo die Sonne nie untergeht. Der Mann, der die Geldmenge Britanniens kontrolliert, kontrolliert das Britische Imperium, und ich bin der Mann, der die Geldmenge Britanniens kontrolliert.” (Nathan Mayer Rothschild)

Die Französische Revolution war ein beispielloser Akt von Intrigen, Bestechungen, Verrat und der finanziellen Einflussnahme. In den Wirren der Revolution wurden Gesetze entworfen, die für den bürgerlichen Stand das Paradies bedeutete, jedoch für die verarmte Volks-Masse nur wenig veränderte. Von der Fronarbeit zur finanziellen Unterdrückung ist wie vom Regen in die Traufe. Diejenigen, die das Bruttosozial-Produkt erwirtschafteten hatten auch weiterhin nichts zu sagen.
Zu lange und zu undurchsichtig waren die vielen Jahre des Machtkampfes der aristokratischen Bourgeoisie und dem neuem Bürgertum, das getarnt als Mittelstand dem 3. Stand, dem sogenannten Pöbel eine Interessen-Teilung vortäuschte.

220px-Labille-Guiard_Robespierre
[Maximilian Robespierre, der Held der franz. Revolution bezahlte sein Handeln mit dem Tod durch die Guillotine.]

Das beste Beispiel dafür ist Maximilian Robespierre, der eine sehr außergewöhnliche Forderung stellte, nämlich die Gleichstellung des 2. & 3. Standes und die komplette Abschaffung des 1., dem Adel. Da der Großteil des bewaffneten Heeres außerhalb Frankreichs, versuchte die Revolution zu schützen, spielte es dem reicheren Bürgertum in die Karten. Einige Anhänger Robespierres aus dem Jakobinerklub hatten mit ihm begonnen die sogennannten Denunzianten oder besser gesagt die Hetzer der Finanzlobby zu enttarnen und vor Gericht zu stellen. Aber die Verräter kamen später aus den eigenen Reihen.

Wikipedia-Auszug: (Robespierres Programm lief aber auf eine immer weitere Verschärfung des Terrors hinaus. Er spielte auf Verräter an, die mit aller Härte bestraft werden müssten. Er kenne sie, doch Namen nennen wolle er nicht. Damit kündigte er eine neue Säuberungswelle an.)

Maximilian Robespierre meinte nicht irgendjemand, sondern er erkannte die wahren Feinde der Gesetzgebung. Die, die ohnehin im Verborgenen schon Extra-Privilegien genossen, waren auch die Berater der Geldgierigen Rechtsverdreher. Denn es stellte sich heraus, dass die Staatsanleihen erst stiegen und kurze Zeit später in den Keller fielen. Nutznießer waren einige dieser neuartigen Banker, doch niemand mehr, durchschaute das gezinkte Spiel, denn der wahre Held der Revolution wurde gestürzt und mit der Guillotine hingerichtet.

00987 00998
[Staatsanleihen während der franz. Revolution links. Hinrichtung Robespierre rechts]

Es sind immer wiederkehrende von langer Hand geplante Umstürze gewesen, die ein fortführen der Sklaverei ermöglichten, nur eben moderner.
Wer hier von einem Fortschritt des armen Bürgertums spricht, der sollte wohl doch mal über den Sinn nachdenken.
Schon bald darauf übernahmen die Reichen, mit ihren Beratern im Hintergrund die absolute Macht in Frankreich und die Wut des ausgenutzten Pöbels verschwand langsam mit der letzten Generation.

In West-Europa war der Weg geebnet, für die neue Welt der Bankiers. England und Frankreich waren die ersten die einem Staatsanleihen-Schwindel erlegen waren.
Nur die Mittel und Osteuropäischen Monarchien, mussten noch umgewandelt werden. Abgesehen vom Königreich Preußen und der K&K Monarchie war Deutschland ein einziger Flickenteppich von Städtebünden und Fürstentümern. Ausgerechnet dort keimte die berühmteste Finanzwurzel der Geschichte. In der Judengasse in Frankfurt am Main, erblickte 1744 ein gewisser „Mayer Amschel Bauer“, das Licht der Welt. Seine Söhne widerrum sollten im darauffolgenden Jahrhundert, eine unglaubliche Bankiersgeschichte schreiben. Das Haus in dem sie wohnten nannte sich „Zum grünen Schild“, woraus später der Dynastie-Name „Rothschild“ entstand. Vier dieser Söhne schickte er in die für Bankiers schon fruchtbare Nationen. Aber nicht irgendwohin, sondern genau in die Zentren der Macht Europas. London, Paris, Wien und Neapel waren die auserkorenen Ziele des Vaters. Einer seiner Söhne blieb zuerst in Frankfurt bei seinem Vater, während die anderen ein europaweites Informations-Netz aufbauten um ständig in Kontakt zu bleiben. Damals erkannten sie schon, dass ein schnelles, funktionierendes System an Informationen für ihre Gold und Staatsanleihen-Aufkäufe von enormer Wichtigkeit war.

rothschild-brothers
[Die, die Auszogen um der Finanzwelt das fürchten zu Lehren.]

„Das Geld ist der Gott unserer Zeit und Rothschild ist sein Prophet“.
Heinrich Heine 1796 -1856.

steinzeitkurier.wordpress.com/2014/01/28/masters-of-puppets-3-teil/
steinzeitkurier.wordpress.com/2014/01/28/masters-of-puppets-2-teil/

Jonestown, der kollektive Tod.

Gepostet am Aktualisiert am


Die Massen-Manipulation!

2,w=308,c=0.bild
[Jim Jones der spirituelle Führer des „Peoples Temple“]

Die Liste der Soziopathen ist lang und die Leichtgläubigkeit vieler Menschen kann tödlich Enden. Sie prophezeien, sie vereinnamen, sie unterdrücken und sie manipulieren. Jim Jones war einer dieser intellektuellen Verführer auf spiritueller Basis der es als sein Lebensziel ansah, eine Sekte zu gründen. Als Kind eines Kriegsopfers und einer sehr gläubigen Mutter wuchs er mit seiner Schwester in (Lynn/Indiana/USA) unter ärmlichen Verhältnissen auf. Der einfache christliche Glauben schien ihm irgendwann nicht genug zu sein weshalb er zu der Kirche der Nazarener wechselte um sich danach der Pfingstbewegung anzuschließen. Einige Nachforschenden meinten, dass sein indianisches Aussehen wie er es seinen späteren Sekten-Anhängern auch vermittelte, die Auswirkung seiner spirituellen Ausstrahlung erklären lies. Wenn es denn stimmen sollte, hätte die Öffentlichkeit mit Absicht seine Herkunft vielleicht aus sozialpädagogischen Gründen verschwiegen.

images5

Er trat für die Rassenfreiheit und für die Wohltätigkeit ein. Langsam gründete sich eine kleine wachsende Gemeinde um ihn, bis er mit seiner Frau in Indianapolis den „Peoples-Tempel“ gründete. Seine Geschick die ärmsten der Armen, Drogensüchtige oder Vietnamkrieg-Veteranen in seine Gemeinde einzugliedern, machte ihn sehr bekannt. Immer mehr Anhänger kamen dazu und das Vermögen der Kirche wuchs.
Er schaffte es von seinen Jüngern, das sie ihr gesamtes Vermögen mitunter auch verkaufte Immobilien in die Kirche einbrachten. Jim Jones verlangte vollste Loyalität von seinen Schäfchen, die seine prophetischen Gottesdienste bald als ihren Lebensinhalt verstanden. Er vereinte die Massen immer mehr, während die meisten dadurch auch eine totale psychologische als auch eine finanzielle Abhängigkeit erlangten. Ganze Familien wohnten mittlerweile auf dem Anwesen und sogar Kinder wurden dort zur Welt gebracht. Er machte seinen Bakkalaureus und wurde offizieller Pfarrer der Methodistenkirche und sogar Leiter der Menschenrechtsbehörde.

hermetikwiccajonesa[Der selbsternannte Messias]

Als er Ärger mit den Behörden in Indianapolis bekam, siedelte die komplette Kirchen-Gemeinde nach Kalifornien in der Nähe San Franciscos um. Seine Methoden liessen bei Familienangehörigen der Sektenmitglieder die Alarmglocken schrillen.
Die psychologische Einflussnahme seitens des Auserwählten erhöhte den Druck auf jedes einzelne Mitglied. Aussteiger wurden immer seltener und die Bestrafungen glichen fast schon einer Folter. Für alle Gedanken gab es es nur noch die Person Jim Jones, der die kognitive Festplatte darstellte. Nach Außen hin war seine Gemeinde so Mächttig geworden, dass es kaum jemand wagte, gegen sie vorzugehen. Jones hatte mittlerweile wichtige Verbindungen in der Politik. Nach Innen aber bewegte sich die enstandene Sekte, deren Ideologie aus seinen Hirngespinsten entstand, immer mehr auf eine göttliche Erlösung zu. Im Jahre 1974 strömten etliche Anhänger seiner Religion, mit ihm nach Guyana um dort im Dschungel ein Dorf für die Sekte zu bauen.

images2 images1

[Jonestown im Dschungel Guyanas, das gelobte Land der Sekte]

Natürlich sollte es den Namen des heiligen „Father“ tragen und somit nannte man es „Jonestown“. Man gestaltete die Umgebung nach Vorbild einer Quäker-Siedlung, zur Selbstversorgung. Jedoch klappte dies nicht ganz ohne Auswirkungen. Die tropische Hitze lies sehr schnell die Lebensmittel verderben und auch sonst hatten die vom gemäßigten Klima gewohnten Nordamerikaner ihre Schwierigkeiten mit den örtlichen Verhältnissen. Die Autarke Versorgung war nicht ganz gegeben. Am Anfang reichte sie aus, aber mit der Zeit kamen immer mehr Mitglieder in das gelobte Land. Vieles musste dann aber aus Georgetown herbeigeschafft werden. Sogar die amerikanische Regierung half finanziell mit, denn in Amerika hätten sie womöglich mehr Unruhe gestiftet. Medikamente und andere notwendigen Produkte waren Überlebenswichtig und duldeten keinen Aufschub. Es befanden sich nach mehreren Angaben über 200 Kinder in Jonestown. In der Siedlung gab es kein TV, keine Zeitungen rein gar nichts was den Kontakt zur Außenwelt herstellen konnte. Der Herrscher kontrollierte und manipulierte seine Herde in dem er ein Lautsprechernetz installierte und von seinem Haupthaus seine Predigen und vermeintliche Informationen aus dem Heimatland verbreitete. Ihm gelang es zunächst den Hass seiner Mitglieder gegen die USA selber zu richten.

images3images6

[Die Kinder von Jonestown, links. Die ermordete Delegation um Ryan, rechts.]

Nach und nach wuchs die Gemeinschaft auf über 1000 Mitglieder. Die finanziellen Reserven gingen dem Ende zu, was man an der abnehmenden Versorgung ableiten konnte. Jones war mittlerweile seinem Verfolgungswahn erlegen und konnte ihn nur mit Drogen und Tabletten lindern. Auf Druck einiger Familienangehörigen in den Staaten, machte sich der Politiker Leo J. Ryan, Berater sowie einigen Journalisten auf den Weg nach Guyana, um nach dem Rechten zu schauen. Mit zwei Jets landeten sie im November 1978 auf einer Piste in der Nähe der Anlage. Die Situation war sehr angespannt und während einer improvisierten Willkommmens-Feier, baten Mr. Ryan ein paar Sekten-Mitglieder, sie mitzunehmen. Die Angst schlug langsam um sich und eine mörderische Stille machte sich am Morgen breit. Da einige der jonesschen Herde die Zeichen des Unterganges erkannten, versuchten sie auszubrechen. Die eigens geschaffenen bewaffneten Wächter, die einen Ausbruch bestrafen sollten, verhinderten das. Um die Verbreitung der eskalierenden Situation zu stoppen, wurde die komplette Delegation kurz vor dem Start auf dem Rollfeld, von den Wächtern niedergemäht. Diese ausartende Gewalt war das Zeichen für Jim Jones um den kollektiven Massen-Selbstmord einzuleiten. Noch am gleichen Tag versammelte er all seine Schäfchen und lies unter Bewachung vergiftete Limonade verteilen. Das mit Zyankali und Valium versetzte Getränk wirkte schnell und lies 913 Kinder, Frauen und Männer vereint in den Tod gehen. Da viele angeblich von bewaffneten Männern gezwungen wurden den Todestrank zu sich zu nehmen, war es auch ein Massenmord auf spiritueller Ebene. Den Einsatzkräften des Guyanischen Militärs bot sich am darauffolgenden Tag ein Anblick des Grauens. Von den 1110 Sekten-Mitgliedern überlebten knapp 200, da einige von ihnen diesen Tag nicht anwesend waren. Aber unter den Toten befanden sich ca. 270 Kinder, wobei einige von ihnen wohl gespürt haben müssen, das es das Ende bedeutete. Manchen von ihnen wurde mit Gewalt das Gift auch mit Spritzen verabreicht, wovon einige Überlebende berichteten. Jim Jones wurde erschossen aufgefunden und der „Peoples Temple“ verlor seinen Messias. Manche Vermuten auch, das die CIA daran beteiligt gewesen sein soll. Spuren wurden beseitigt und knapp 1 Jahr später ging Jonestown in Flammen auf.

jones.syringesjones-masse-DW-Politik-Jonestown

[Die Massen-Vergiftung des „Peoples-Temple“]

Mit Waco und der Japanischen Aum-Sekte gab es weitere bekannte Massen-Selbstmorde die sich auf Grund einer spirituellen Gehirnwäsche zugetragen haben. Genau diese Manipulation der Gedanken ist mit die furchtbarste Einflussnahme auf den Menschen. Man sollte sich Gedanklich unabhängig machen auch von den Massenmedien, den sie stiften die größte Verwirrung und basieren auf dem selben Schema einer Gehirnwäsche.

waco-murders-2[Das Inferno von Waco]

Estas Tonne der göttliche Virtuose

Gepostet am Aktualisiert am


 

Estas Tonne

Man sagt über ihn er habe magische Kräfte und die meisten glauben das Jesus in ihm wohnt. Wahrlich göttlich ist der Stil seiner wunderbaren Musik. Der in Russland geborene Estas reiste viele Jahre in der Welt herum und lernte viele Arten des Gitarrenspiels.

images

Es ist eine harmonische Symbiose ethnischer Vielfalt und klassischer Elemente.

Der Virtuose an der Gitarre ist mittlerweile sehr bekannt, was dabei nicht verwunderlich ist bei diesen Klängen. Aber hört selbst!

Die „New World Order“, kurz NWO.

Gepostet am Aktualisiert am


Schockierend, fatal und pervers!

Seit Menschengedenken sind noch niemals so viele Ehen geschieden worden und jemals gab es so viele Singles wie heute! Schuld daran ist das System und das egoistische Streben nach Geld und falschem Wohlstand. Besser versteht man es, wenn man weiß, dass genau diese Konstellation gewollt ist. Im folgenden Auszug eines freien Journalisten, wird dazu Stellung bezogen! Informieren ist Pflicht!

„Die Tonbandaufnahme aus dem Jahre 1988, deren englische Abschrift ich übersetzt habe, ist die Aussage von Dr. Lawrence Dunegan, der sich mit dieser Aufnahme Frau Randy Engel von der US Coalition of Life anvertraut hat. Er berichtet über einen Vortrag, den er am 20. März 1969 in Pittsburgh als Mitglied der Vereinigung amerikanischer Kinderärzte von einem gewissen Dr. Richard Day, medizinischer Direktor der von Rockefeller gesponserten “Planned Parenthood” bzw. Organisation für geplante Elternschaft, gehört hatte. In den Tonbandaufnahmen, bestehend aus drei Kassetten, geht es um “Die Neue Ordnung der Barbarei”. Dr. Richard Day, welcher zum damaligen Zeitpunkt auch Professor für Kindermedizin an der Mount Sina Medical School in New York war, war ein Insider der Verschwörung und sprach inoffiziell (er bat alle Anwesenden, die Diktiergeräte abzuschalten und keinerlei Mitschriften zu machen) zu den versammelten Kinderärzten über den Plan der globalen Elite, eine Weltdiktatur zu errichten – gemeinhin bekannt als “Neue Weltordnung”, bestehend aus einer Weltregierung und einer Weltreligion“.

NWO

[Wie diese „Neue Weltordnung“ aussehen soll ist kein allzu großes Geheimnis, da die Globalisten ihre Absichten in Form der Georgia Guidestones festgehalten – in Stein gemeißelt – haben.]

Das erschreckende ist, dass so vieles, worüber Dr. Day 1969 schon gesprochen hat und was Dr. Dunegan 1988 schließlich auf Tonband aussagte zu den damaligen Zeitpunkten noch gar nicht existierte und heute vieles davon bereits auf unsere jetzige Gesellschaft zutrifft. Die Frage ist – woher sollen die beiden gewusst haben, dass es so kommt, wenn es keinen Plan gibt, der u.a. zum Ziel hat, dass die Welt heute so ist wie sie ist und dass sie weiterhin fortschreitet auf dem Weg in die “Neue Weltordnung”?

sklaven-ohne-ketten-nwo-system

Nun zu den Abschriften der Tonbandaufnahmen von Dr. Lawrence Dunegan:
Folgende Punkte standen bei seiner Rede auf der Tagesordnung von Dr. Day:

Bevölkerungsreduzierung; Erlaubnis Kinder zu bekommen; Neue Bestimmung von Sex – Fortpflanzung ohne Sex und Sex ohne Fortpflanzung; Verhütung universell erhältlich; Sexaufklärung und Kanalisierung der Jugend als Werkzeug für die Weltregierung; Subventionierung der Abtreibung als Bevölkerungskontrolle; Förderung der Homosexualität; Technologie zur Fortpflanzung ohne Sex; Zerstörung der Familie (Teil II:Bevölkerungsreduktion durch Familienplanung)

Euthanasie und die „Todespille“; beschränkter Zugang zu bezahlbarer Krankenversorgung macht Eliminierung der Alten einfacher; Medizin wird streng kontrolliert; die Eliminierung selbstständiger Ärzte; Schwierigkeiten neue unheilbare Krankheiten zu diagnostizieren; Unterdrückung der Krebsheilung als Mittel zur Bevölkerungsreduktion; Auslösung von Herz-Atacken und um Leute zu ermorden (Teil III: Bevölkerungsreduktion durch Krankheiten)

Schulbildung als Werkzeug, um Pubertät und Evolution zu beschleunigen; Verschmelzung aller Religionen – die alten Religionen müssen verschwinden; Veränderung der Bibel durch Änderung der Schlüsselwörter; Bildungsumstrukturierung zum Zweck der Indoktrination; längere Schulzeiten, aber Kinder lernen nichts dabei; Kontrolle des Informationszugangs; Schulen als Mittelpunkt der Gemeinde; gewisse Bücher werden einfach aus den Bibliotheken verschwinden (Teil IV: Bildungsindoktrinierung)

Gesetzesänderungen, um moralisches und soziales Chaos zu fördern; Förderung des Drogenkonsums um eine Dschungelatmosphäre in den Städten zu produzieren; Alkoholkonsum fördern; Einschränkung der Reisefreiheit; Notwendigkeit für mehr Gefängnisse und die Nutzung von Krankenhäusern als Gefängnisse; keine psychologische und physische Sicherheit; Kriminalität nutzen zur Steuerung der Gesellschaft (Teil V: Konflikte durch Gesetzgebung)

Schmälerung der US-Industriedominanz; Verschiebung der Völker und Wirtschaften – Herausreißen der sozialen Wurzeln; Sport als Mittel für die gesellschaftliche Entwicklung und den gesellschaftlichen Wandel; Indoktrinierung von Sex und Gewalt in der Unterhaltung; implantierte ID-Karten; Lebensmittelkontrolle; Wetterkontrolle; Wissen wie Menschen funktionieren, damit sie das machen was man will; Fälschung der wissenschaftlichen Erkenntnisse; Benutzung von Terrorismus; Überwachung, Implantate,  Fernsehen welche einen beobachtet; Eigenheimbesitz gehört der Vergangenheit an; die Ankunft eines globalen totalitären Systems (Teil VI: Big Brother und Manipulation)

Welcome-New-World-Order640

Der Lissabon-Vertrag, der ESM-Vertrag und die Doktrin der EU deuten darauf hin, dass wir uns schon in der Endphase der NWO befinden!

Wehrt Euch gegen die NWO!

Eine kurze Animation dazu:

Secret City, Herrscher über die Welt!

Gepostet am Aktualisiert am


Die kriminelle Offshore-Welt.

Washington und auch Amerika an sich, werden mittlerweile als Ausgangspunkt des schmutzigen Krieges angesehen. Immerhin schon ein Fortschritt in die richtige Richtung, was den wahren Terror betrifft. Das einzige Problem dabei ist, das die Regierung der USA, mit ihren Geheimdiensten und ihren Top-Bewaffneten Cowboys, nur ein militärischer Seitenarm der Finanzkrake ist. Die wirkliche Secret-City befindet sich im Zentrum von London und das schon seit über tausend Jahren, wenn man der gefälschten Geschichtsschreibung einigermasen folgen kann. Keine irdischen Gesetze, keine Sanktionen, keine Macht der Welt schaffte es bis jetzt, ihre unsichtbare Dominanz zu brechen. Gemeint ist die „City of London“, dort wo die gläserne Zigarre thront und die Queen sich wie bei einem Staats-Besuch anmelden muss.
0061111[Secret City, City of London]

Ob die Queen die Fäden im Hintergrund zieht, bleibt zu bezweifeln. Ihre Hoheit ist zwar die mächtigste Adelige in der Welt, aber schon die damalige Queen Victoria könnte eine Marionette der City gewesen sein. Immerhin ist auch das Vermögen der Royals von den sogenannten Finanz-Gesetzen nicht ausgeschlossen.
Die City ist eine Enklave wie der Vatikan und die BIZ/BIS in Basel. Der komplette Welthandel befindet sich schon sehr lange in den Händen, dieser über Generationen übergreifenden Gesetzeslosen. Mit der britischen East-India Company war der Erste Weltkonzern in ihrer Obhut und verhalf ihnen zur finanziellen Weltmacht. Daran hat sich im globalen Sinne nichts geändert. Mit Ihrem Geld wurde die maritime Herrschaft des britischen Empires auf Jahrhunderte hochgehalten. Die Holländer, die Franzosen und die Spanier als auch die Portugiesen bekamen das zu Spüren. Selbst die abtrünnigen Siedler in der neuen Welt „Amerika“ wurden bald darauf durch Bestechungen und Täuschungen an ihren Regierungen durch die Intriganten der City in eine finanzielle Abhängigkeit gestürzt. (Siehe FEDERAL RESERVE BANK)

Heartfield-Krieg-Leichen

In der „City of London“, arbeiten die wahren Zionisten, die heiligen Bankster, die Creme de la Creme des Bösen! Es gibt sogar die Annahme, das dort auch die Finanzen, des Vatikan seit mittlerweile 200 Jahren kontrolliert werden. Ob gewollt oder nicht, aber eine wahrhaft göttliche Kooperation, im Sinne einer Verschwörung. Sie ist die Hauptstadt des Goldstandards und sämtlicher Edelmetalle, mit der Lizenz zur Fernsteuerung der Börsen. Mit der City of London ist nicht zu spaßen. Im Kern fungiert sie als Zentrale der Welt der Offshore-Plätze – der Finanz- und Steuerparadiese – mit angeschlossenen Anwaltskanzleien, Fondsmanagern und so weiter. Sie dreht nicht zuletzt an allen finanzkriminellen Geschäften mit, die etwa über folgende im Privateigentum der englischen Royals befindlichen »Oasen« laufen: die Kanalinseln Jersey und Guernsey, die Isle of Man, Gibraltar, die Bermudas und Bahamas, die Turks-, Caicos- und Caymaninseln, die Virgin Islands nebst einigen Atollen. Diese Kronkolonien sind Inseln mit jeweils eigenen Gesetzen und eigenen Regierungen. Deren Gouverneure vertreten die Krone, und die Einheimischen haben so gut wie nichts zu sagen. Dabei darf man nicht verwechseln, mit der Krone ist eigentlich die City gemeint und nicht die Royals. Jeder Monarch, Präsident oder Diktator der sich gegen sie Verschwor, bezahlte es mit dem Leben. Bis heute wird vermutet, das der größte Teil des immensen Vermögens der Romanoffs, das angeblich in der Schweiz lagerte schon den Besitzer gewechselt hat. Kurioser Weise sollte aber dafür gesorgt werden, dass es keine Nachkommen gibt.
Nun, könnte eine neue Sichtweise für Stimmung sorgen. (Dimitri Medwedew, soll angeblich der Ur-Enkel des letzten Zaren sein.)
zar_nikolaus_medwedew6[eine verblüffende Ähnlichkeit]

Auch andere die eine Zinsknechtschaft verweigerten, spürten um so mehr die wahre Macht der Hochfinanz.
Es gibt Beweise das die National-Sozialisten nach Ergreifung der Macht in Deutschland sich gegen eine Zinspolitik stellten und somit den Zorn der City auf sich zogen. John F. Kennedy unterschrieb die Order 11110, damit die amerikanische Regierung eigenes Geld ohne Verzinsung drucken konnte. Zu jener Zeit gab es zwei Banknoten, die von der Regierung und die der FED. Nach der Ermordung Kennedys, widerrief Lyndon B. Johnson diese Order und es gab wieder nur die Banknoten der „FEDERAL RESERVE BANK“ mit der alleinigen Lizenz zum Drucken.

5-dollar-noten.jpg w=500&h=159

Der ehemalige Deutsche Bank-Chef Herrhausen hatte die Idee zur Entschuldung der 3. Weltländer, was er nach veröffentlichung im Unorat, mit seinem Leben bezahlte. Es gab auch in der älteren Geschichte genügend Hinweise auf ein Unabhängigkeitsstreben von den damaligen Geld und Devisen-Händlern. Julius Cäsar zum Beispiel, wollte auch seine eigenen Münzen prägen lassen. Kurz darauf war er Tod und die Geschäfte gingen wieder in die Hände über, in denen sie nach meiner Vermutung schon immer waren. Die Verknüpfung der finanziellen Macht-Zentren mit Paris, New York, Frankfurt, Tokio und der City of London als Hauptstadt lässt erahnen, dass es kaum eine einzige Regierung geben dürfte, die irgendetwas zu entscheiden hätte, im Bezug auf finanzpolitischen Ebenen. In Russland scheiden sich die Geister, denn obwohl die vermeintliche Hauptstadt, die Stadt der meisten Millionäre ist, haben fast alle Oligarchen ein Büro in der City. Man spricht auch vom volkstümlichen Londongrad, wo angeblich 3000 reiche Russen ihr Domizil aufgeschlagen haben. Es bleibt abzuwarten, ob Putin der neue Kämpfer gegen die Zinsknechtschaft ist, oder sein wird. In den westlichen Medien wird er jedenfalls schon als Diktator dargestellt.

see12
[Die Royal Navy vertrat immer die Interessen der City of London]

Die Banken der City geben Entwicklungsländern nur zu gern überhöhte Kredite und verhelfen den korrupten Eliten dann dazu, möglichst viel davon auf ihre privaten »Offshore«-Konten zu verschieben. Dass die City den Internationalen Währungsfonds und andere Kräfte dann dazu bewegt, die Staaten, sprich deren Steuerzahler zu zwingen, die Schulden auch zu bedienen, ist alles andere als eine Petitesse. Von den in der City erfundenen Kreditausfallversicherungen, den »Credit Default Swaps« und unzähligen anderen Kreditderivaten ganz zu schweigen. Profitable Wetten etwa auf den Weizenpreis, der dann wie 2008 prompt steigt und Millionen Menschen in den Hunger oder Hungertod treibt, gehören auch dazu. Die Wirtschaftsleistung der ganzen Welt beträgt etwa 70 Billionen Dollar. Über die Hälfte dieses Handels wird über »Offshore«-Zentren abgewickelt, das heißt die Gewinne fallen so gut wie steuerfrei in den Steueroasen an. Auch die Derivate mit einer Größenordnung von rund 700 Billionen Dollar werden überwiegend »offshore« abgewickelt. Knapp die Hälfte davon über die City of London, die sich darauf versteht, mit »Finanz-Massenvernichtungswaffen« der Welt das Fürchten zu lehren.

4164342437
[Alfred Herrhausen musste für seine Idee, sterben]

Bei aller Betrachtung bleibt nur die Erkenntnis, das die Monopolisierung weiter von statten geht und der restlichen Menschheit, irgendwann kein Fleckchen Erde mehr bleibt, wo sie unter Selbstbestimmung leben kann.

„Wacht auf“, denn es wird nie eine Entschuldung für das gesamte Erden-Volk geben.  In unseren Ausweisen und Pässen stehen Nummern, wie bei einem Produkt das ein Verfallsdatum hat. Wir sind das Personal einer GmbH. Wer das wahre Wissen hat, hat auch die wahre Macht. Leider ist unser Wissen nicht das richtige und somit bleiben wir solange die Huren des Mammons!