Lucky Larrys Versicherungsbetrug, Asbest und 160 Milliarden $ in Gold! 2. Teil

Gepostet am Aktualisiert am


Inside-Job 9/11 2. Teil

„Damit die Türme auf diese Weise in fast Freifallgeschwindigkeit einstürzen, hätten über 110.000 unterschiedliche und unabhängige Stützpunkte der Gebäudestruktur gleichzeitig versagen müssen”. Torin Wolf, Experte für Gebäude Abriss.

WTC-Staub1
[In diesem Staub aus pulverisiertem Stahl, Beton und sonstigen Mobiliar befanden sich Rückstände von Asbest, Nano-Thermit und radioaktive Substanzen! Einige Quellen berichten, dass seit dem 11. September 2001 weitere 15000 Menschen, die den Aufräumungsarbeiten beiwohnten jämmerlich an Krebs und anderen Krankheiten gestorben sind!]

Viele Videos zu dem Einsturz der Gebäude wurden nachweislich visuell als auch akustisch gefälscht!
Dazu gibt es hunderte Beweise auf Detonationen im Untergrund des WTC, durch Zeugenaussagen. Aufzüge wurden gesprengt und einige Zugangsbereiche in die unteren Keller-Etagen. Später kam raus, das viele Aufzüge im WTC kurz vorher erneuert wurden. Fakt ist das viele Polizisten und Feuerwehrleute zu Fuß in die oberen Etagen gelangen mussten um Leute zu retten. Kaum einer der Helfer die im Südturm in den oberen Etagen waren schaffte es wieder hinunter! Vom Einschlag bis zum Einsturz vergingen gerade einmal 56 minuten!

Noch Wochen danach glühte bei über 1200 Grad Celsius, im Ground-Zero eine Masse aus Stahl und Gestein. So etwas ist nach normalen Bränden nicht zu erklären! Stahl kühlt eigentlich ohne Wärmezufuhr schnell ab. Kerosin, Plastik oder andere Büromöbel wären längst verbrannt. Ohne Sauerstoffzufuhr ist es nicht möglich das ein Feuer solange lodert. Das einzige was solange brennt ist vielleicht Thermit, Thermat oder radioaktive Elemente. Hier zu ein Video, zwar in englisch, aber man kann es verstehen! Molden Steel heißt soviel wie flüssiger Stahl!

CNN, Fox und noch einige andere Medien der USA berichteten den ganzen Tag von den Anschlägen. Auffällig waren dabei die sogenannten Live-Bilder aus den Helikoptern und den fest installierten Kameras beim Crash des zweiten Flugzeugs, die genau in dem Moment alle auf die Stelle zoomten. In der Erwartung jetzt müsste es passieren zielten sie plötzlich auf den Südturm. Es gibt Beweise das diese Bilder der TV-Sender nicht Live waren und ein sogenanntes Chaos entstand. Um es für den Leihen verständlicher zu machen sei gesagt, dass jedes Video aus einzelnen Frames (Filmsequenzen) besteht und es einfacher ist ein Objekt hinein zu schneiden als andersherum! Nachdem eine mit dem Flugzeug bearbeitete Sequenz auf CNN und Fox zu sehen war, manipulierten sie andere Sequenzen von ihren fest installierten Kameras auf vorher ausgewählten Standorten. Auch sei gesagt das 2001 nur wenige Institutionen, wie das westliche Millitär, Filmstudios und einige TV-Medien über solch eine Technik verfügt haben dürften. Bei vielen Talkrunden um den ganzen Globus sprach man danach von einer exzellenten Hollywood-Produktion. Die Flugvereinigung Cockpit sagte sogar, dass selbst die besten Piloten akute Schwierigkeiten hätten solche Manöver zu fliegen. Man stelle sich nur mal vor ein Auto mit 800 km/h in einer etwas größere Garage zu fahren. Auch viele deutsche Medien hatten am Abend noch gehörige Skepsis vor einem Terrorakt. Al Qaida war schon mehrere Stunden nach dem Einstürzen der Türme, schuldig gesprochen worden. Dazu kam noch, das im verqualmten Ground-Zero ein Ausweis einer der angeblichen Attentäter in einem perfekten Zustand geborgen wurde. Viele sprachen von einem Wunder, das dieses Dokument im Einzelstück diese Flammenhölle und den Einsturz unversehrt überlebt hatte. Kurz darauf wurde schon die ganze Terrorristen-Familie, die in ihrem Wahn vier Flugzeuge entführt und 3 davon Punktgenau in ihre Ziele geflogen haben, vollständig identifiziert mit Foto und Adresse. Um es vorwegzunehmen, das FBI hat bis heute keinen Beweis das diese Personen, Flugzeuge entführt geschweige denn geflogen haben. Außerdem ist bewiesen das über die Hälfte der ausgemachten Terroristen noch leben.
Da zwei Flugzeuge von den entführten Maschinen, planmäßig in Los Angeles landen sollten, machten sich Kamera-Teams auf zum Airport. In der Hoffnung die ahnungslosen Hinterbliebenen zu filmen, fanden sie keine Angehörigen der Fluggäste. Die einzigen Beweise das überhaupt Flugzeuge entführt sein könnten, wird mit Handyanrufen hinterlegt. Einige sogenannten Passagiere konnten als CIA-Mitarbeiter identifiziert werden. Sehen Sie nun ein Video, wie man Flugzeuge einfach und schnell in eine Sequenz einschneiden kann!

http://youtu.be/A7spHRQWJzI

Das Pentagon-Problem.

Selbst Nikki Lauda staunte über die Flugkünste des Piloten der angeblich mit einer Boeing 707, in das Pentagon geflogen war. Dieser musste fast auf Bodenhöhe über hunderte Meter ohne die Straßenlampen, des davorliegenden Highway zu berühren in das Pentagon geflogen sein. Da sich der Pilot nicht viel Zeit genommen hatte den Anflug durch zu planen, flog er aus westen kommend die physikalisch kleinstmögliche Kurve um in den Ostflügel des Pentagons einzuschlagen.

Das Einschlagsloch war im Vergleich zum Flugzeug und den Einschlägen der beiden Türme überhaupt nicht identisch. Da die Hauptfassade der mächtigsten Geheimdienst-Zentrale der Welt aus einer nicht so starken Außenwand besteht, kamen Zweifel auf. Im WTC konnte man sehen, dass die Flugzeuge mit ihrem gesamten Rumpf samt Flügeln in eine massive Metall-Fassade geflogen waren. Im Pentagon dagegen nicht, ja man fand nicht mal die riesigen Flügel der Boeing. Dazu musste der Rumpf noch 7 weitere Mauern durchdringen bis er sich fast in Luft auflöste. Es gibt noch tausende offenen Fragen dazu, aber zu den erfundenen Flugzeugen muss das reichen. Das Pentagon wurde getroffen aber anscheinend von einer der im Nachhinein vermissten zwei Drohnen oder einer Mittelstreckenrakete.

911-pentagon-2
[Der Pentagon-Crash, das Bild spricht für sich!]

AP01091102050
[Eigentlich hätte das Flugzeug einiger dieser Straßenlampen wegrasieren müssen!]

Im nächsten Teil werden wir auf die wohl durchtriebenen Hintergründe von 9/11 eingehen!

Advertisements

2 Gedanken zu „Lucky Larrys Versicherungsbetrug, Asbest und 160 Milliarden $ in Gold! 2. Teil

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s