Opium fürs Volk Teil 3: Zucker – Widerstand zwecklos?

Gepostet am


Gesundheits-EinMalEins

Weiland-Wissen

von Mark Weiland am 3. Juni 2014

Zucker ist lebensnotwendig und ein wichtiger Energielieferant, ganz besonders für unser Gehirn. Zucker trägt aber auch maßgeblich zu Karies, Akne, Übergewicht, Diabetes Typ II, Knochenerkrankungen, Depression, Hyperaktivität, Angstzuständen, Schlafstörungen usw. bei und macht süchtig. Wie kann die Natur nur solch einen Widerspruch hervorbringen? Erst einmal: Zucker ist etwas ganz Natürliches – gespeicherte Sonnenenergie. Pflanzen wandeln Sonnenlicht, CO2 und Wasser mittels der Photosynthese in Zucker um. Des weiteren verwandeln sie die anorganischen Mineralstoffe und Spurenelemente aus der Erde in organische Verbindungen und stellen Vitamine und Enzyme her, die für unseren Zuckerstoffwechsel wichtig sind. Mutter Natur hat eben mitgedacht.

Zucker_Herz_ErdbeereBei der industriellen Herstellung von ­Zucker hingegen entsteht ein chemisch reines Isolat, frei von diesen physiologischen Wirkstoffen. Durch den Verzehr von isolierten Kohlenhydraten wie Haushalts-, Frucht-, Trauben-, Milch- und Vollrohrzucker, Weißmehl, Sirup, Fruchtsäften usw. setzen wir eine ganze Kettenreaktion an Problemen in Gang: Kalzium- und Vitamin-B-Entzug…

Ursprünglichen Post anzeigen 431 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s