MDR auf Stürmer-Niveau gesunken!

Gepostet am Aktualisiert am


von Bruno Diaz.
Klarstellung zum Artikel des MDR
http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/krawallstadt-bitterfeld100_zc-a2551f81_zs-ae30b3e4.html

Lieber Herr Andre Damm, bei diesem Artikel der aus ihrer Sicht wahrscheinlich eine wahrheitsgemäße Information darstellen sollte, haben sie vielmehr mit ihrer medialen Inkompetenz sich selbst und ihren Auftraggeber ins propagandistische Lager manövriert. Die Nutten der Berichterstattung von heute sind noch mieser als ihre Vorgänger, denn sie lassen sich sehr oft, ohne jegliche Überprüfung zu einem solchen Fauxpas hinreisen. Wenn ich die Möglichkeit hätte sie auszuzeichnen, würde ich ihnen glatt die „Stürmer-Medaille“, für ihre gelungene Propaganda, überreichen.
11215933_980045178706627_2063346543_n
[Wandmalerein der Antifa in Bitterfeld]
Völlig aus dem Kontext gerissen und total verdrehte Fakten, lassen dies bezüglich die Montagsmahnwache für Frieden in Bitterfeld in ihrem Artikel, als eine Art „militante Reichsbewegung“ erscheinen. Nun, vergewissern sie sich das die Orga dieser Mahnwache keinerlei Fantasie-Bewegungen oder Pseudo-Sekten angehört. Unwissen, Vorurteile und limitiertes Denkvermögen führen dazu Menschen die eben auf den Schmutz hinweisen, als Nazis, Verschwörungstheoretiker und böse Reichsbürger zu betiteln.
11198960_980045112039967_1275506763_n
[das Bitterfelder Rathaus]
Knapp 8 Monate verlief die Bitterfelder Mahnwache friedlich und ungestört ab. Die Anmeldung war immer pünktlich und korrekt. Während dieser Zeit gab es keinen einzigen Zwischenfall und die Redner die dem Kern des Orga-Teams angehören waren immer die gleichen. Die Menge der Menschen die an der Mahnwache teilnahmen war im Schnitt ausgeglichen. Einige gingen während andere neu dazustießen. Es gab keine Vermummten oder außergewöhnlich gekleideten Personen, die sich unter die Leute mischten. Da die „Orga“ sämtliche Teilnehmer nicht nach politischer Zugehörigkeit des hiesigen Spektrums durchleuchten konnte, aber die Mahnwache für jedermann zugänglich war, bestand auch die Möglichkeit für Intriganten und geheimoperierende Organisationen, die Mahnwache zu besuchen. Wer nicht allzu naiv ist weiss das in der Kundgebungs & Demonstrationsszene, der Verfassungsschutz und andere schräge Vereine, diejenigen sind, die zumeist versuchen eine Gruppe zu unterwandern und dann zu Spalten. Alle extremen Randgruppen ob Links oder Rechts sind von solch falschen Pfadfindern infiltriert. Es gibt auch genug Polit-Petzen, Heuchler und Bürger-Verräter, wie schon zu vergangenen Zeiten.

11208807_980045142039964_1539648501_n
[Kampf-Parolen wie in den 30 ger Jahren]
Vielleicht bekamen im Januar ein paar Leute kalte Füße, zu einem Zeitpunkt als mit Legida und anderen Ablegern der Pegida-Demo, plötzlich die Anzahl der Demonstranten zunahm. Als man in Leipzig die Legida von Regierungsseite abwürgte, weil sie in kürzester Zeit einen enormen Zuwachs hatte, konnte man die Strategie der Volkstreter von oben, erkennen. Genau die gleiche Strategie verfolgte man zur selben Zeit in Bitterfeld, denn wie aus dem Nichts tauchte plötzlich die Antifa, auf. Mit Bierdosen und tierischen Ablauten bewaffnet, versuchten sie nun die Mahnwache zu stören. Ihre aggressive Haltung und ihre subtilen Provokationen blieben nicht unbemerkt. Versuche ein konstruktives Gespräch zu führen scheiterten kläglich, nicht nur wegen des Alkohols der fest in ihrer Hand war. Die Mahnwache musste fortan geschützt werden da auch Kinder (in Begleitung der/eines Elternteils) in aller Regelmäßigkeit die Mahnwache besuchten. Die Polizeikräfte wurden daraufhin für die nächste Mahnwache verstärkt. Das wiederum rief das rechte Spektrum auf den Plan, wobei einige sich anboten als Ordner zu fungieren. Genau darauf hatte man gewartet, denn plötzlich gab es Hobby-Fotografen und andere dunkle Gestalten die sich auf dem Bitterfelder Marktplatz tummelten um auf eine Eskalation zu hoffen. All diese Aktionen waren kein Zufall sondern dienten zur Einschüchterung mit dem Ziel die Mahnwache zu zerstören. Erst danach begannen Übergriffe von der Antifa auf gezielte Personen in Bitterfeld die sie dem rechten Spektrum zuschrieben. Diese Aktionen hatten nichts mit der Mahnwache zu tun und fanden auch nicht nur Montags statt. Eskalationen zwischen Links und Rechts gab es entweder nach der Mahnwache oder an anderen Tagen. Die ersten Aggresionen in Bitterfeld gingen von der Antifa aus. Wer nicht weiss was die Antifa heute darstellt, braucht nur zu googlen. Mietdemonstranten, die mit Alkohol subventioniert werden, die militante Ausbildung bekommen und Israel-Fahnen schwenken, die das Volk am Boden sehen wollen und anarchistische Ziele verfolgen, das ist die Antifa von heute. Der Linksextremismus wird zur Zeit hochgezüchtet und von vielen Institutionen finanziert, nur genau mit dieser Strategie fördern sie ihren Gegenpart aus der rechten Szene und wie das ausgehen kann, wissen wir seit den 30 ger Jahren. Man kann nur hoffen das die Mahnwache nicht den Kopf in den Sand steckt sondern gestärkt wiederkommt, denn die Menschen die sich keiner radikalen Randgruppe anschließen wollen und die es satt haben sich von den korrupten Polit-Marionetten hinters Licht führen zu lassen, die brauchen jemand der ihnen zur Seite steht.

DSC00559

Herr Damm, die Mahnwache Bitterfeld stand und steht heute noch in aller erster Linie für den Frieden!

Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.

Johann Wolfgang von Goethe

(1749 – 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann

Advertisements

2 Gedanken zu „MDR auf Stürmer-Niveau gesunken!

    johndonym sagte:
    17. Mai 2015 um 10:39

    Ausschreitungen in Bitterfeld Montagsdemo auf dem Markt ist abgesagt
    10.04.2015
    http://www.mz-web.de/bitterfeld/ausschreitungen-in-bitterfeld-montagsdemo-auf-dem-markt-ist-abgesagt,20640916,30393318.html

    Dritter Anschlag in Bitterfeld-Wolfen Abgeordnetenbüros der Linken und Grünen angegriffen
    16.05.2015
    http://www.mz-web.de/bitterfeld/dritter-anschlag-in-bitterfeld-wolfen–abgeordnetenbueros-der-linken-und-gruenen-angegriffen-,20640916,30709858.html

    „Schöne“ Einheitshetze der MSM … wann ist Montagsmahnwache in BTF und warum wird da nicht mal eine Webseite gemacht?

    Gefällt 1 Person

    […] MDR auf Stürmer-Niveau gesunken! | steinzeitkurier. […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s