Interview mit Marc Friedrich: „Ein Staat geht nicht pleite sondern seine Bürger gehen Pleite“

Gepostet am


Pinksliberal

INTERVIEW vom 25.09.2012 mit Marc Friedrich, Co-Autor der Bücher: „Der größte Raubzug der Geschichte“ und „Der Crash ist die Lösung“. Das Gespräch ist bald 3 Jahre alt, aber heute aktueller denn je.

Jenny: Ihr schreibt, „Vor unseren Augen findet der größte Raubzug der Geschichte statt, und wir alle sind seine Opfer.“ Das Buch wurde zum Spiegel-Bestseller. Immer mehr Menschen begreifen, was vor sich geht. Warum gibt es keine Massenproteste?

Marc: Weil es dem Großteil der Menschen noch viel zu gut geht und sie noch nicht registrieren was uns alles blühen wird. Insgesamt geht es uns einfach zu gut im Gegensatz zu den Menschen im südlichen Europa. Noch leben wir in Deutschland in einer Oase. Die Krise tangiert hier doch niemand wirklich und wir werden nur damit konfrontiert wenn man die Nachrichten sieht, hört oder liest. Sehr viele Menschen verstehen die Krise schlichtweg nicht bzw. blicken schon lange nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.338 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s