Wie wahre Korruption (jüdischer) Lobbyismus genannt wird…

Gepostet am


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

In New Yorker Synagoge:
„Blatter gehört auf den elektrischen Stuhl“

blatter_jew Schnell verbreitete sich die Nachricht, dass man die Auslieferung von Sepp Blatter verlangen würde.

Aus New Yorker jüdischen Kreisen wurde kolportiert, aber offiziell nicht bestätigt, dass in der Synagoge „Young Israel of Flatbush“ ein Gast-Rabbiner noch am Tag der Verhaftungen von Fifa-Offiziellen durch das amerikanische „Federal Bureau of Investigation“ (FBI) am 27. Mai 2015 in Zürich im Kreis von einflussreichen Juden gefordert hätte: „Blatter muss in die USA ausgeliefert werden, er gehört auf den elektrischen Stuhl.“

Warum dieser Hass auf Sepp Blatter? Warum der medienwirksame Auftritt dieses regierungsamtlichen US-Roll-Kommandos auf ausländischem Boden – in Zürich?

blatter_us_prison So wünschen sich angeblich manche Machtjuden in New York, Sepp Blatter sehen zu können. Angeblich wäre in einer New Yorker Synagoge das Wort gefallen, „Blatter gehöre auf den elektrischen Stuhl“.

Der Hintergrund ist zwar nicht sehr komplex, entzieht sich aber der Vorstellungskraft des Normalbürgers. Es…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.785 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s