Brisantes IWF-Papier: Die Reichen und ihr Schiss vor dem Mob

Gepostet am


Terra - Germania

Markus Gärtner
Der Papst übt heftige Kapitalismus-Kritik. Der milliardenschwere Cartier-Chef Johann Rupert gesteht, die Aussicht auf eine Revolte der Armen mache ihn schlaflos. Die Daily Mail beschreibt, wie ein Tycoon aus Kalifornien im thüringischen Rothenstein für eine Milliarde Dollar einen Untergangs-Bunker mit Pools, Theatern und Restaurants baut. – Bei den Reichen und Mächtigen geht die Angst vor den Heugabeln um.
Diese Angst grassiert schon seit Jahren. Doch jetzt bremst die Weltwirtschaft ab, die Notenbanken sind nach der größten Geldschwemme der Geschichte mit ihrem Latein am Ende. Und die geopolitischen Krisen dehnen sich langsam zu einem Flächenbrand aus. Die kaum noch zu bewältigenden Flüchtlingsströme sind für uns der am besten sichtbare Beweis dafür.

Gleichzeitig droht das westliche Finanzsystem aufgrund der anstehenden Zinswende und des kaum noch abwendbaren »Grexit« wieder an den Rand des Zusammenbruchs zu geraten. Im Januar schreckte in Davos ein Finanzexperte die Geld-Elite mit Berichten von Hedgefonds-Managern auf, die…

Ursprünglichen Post anzeigen 159 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s